Archiv für den Monat: September 2016

Resolution Temelin-Konferenz 2016

Resolution Temelin-Konferenz 2016 als PDF
(BI Stoppt Temelin http://www.stoppt-temelin.de/6-temelinkonferenz-2016/)

Download

Text der
RESOLUTION DER BÜRGER/INNEN INSPEKTION TEMELIN

25. September 2011/ 22. September 2012 / 14. September 2013 / 27. September 2014/
19. September 2015/ 24. September 2016
Seit dem 25. September 2011 besuchten Bürgerinnen und Bürger aus der Tschechischen Republik, aus Deutschland, Österreich, Großbritannien, Slowenien, der Slowakei, Polen und Finnland das tschechische Atomkraftwerk Temelín – Menschen mit den verschiedensten politischen, religiösen, kulturellen und beruflichen Kontexten. Uns verbindet die Sorge um den Planeten, auf dem wir leben – um die Welt, die wir unseren Kindern und Enkeln übergeben wollen. Auch beschäftigt uns die Frage, wie wir als Bürgerinnen und
Bürger Europas zusammenleben wollen.

Wir kamen zu folgenden Schlussfolgerungen: Resolution Temelin-Konferenz 2016 weiterlesen

PRESSEMITTEILUNG Nach jüngsten Vorfällen an tschechischem AKW Internationale Temelin-Konferenz fordert Stopp neuer Atomprojekte

PRESSEMITTEILUNG (download)

Nach jüngsten Vorfällen an tschechischem AKW
Internationale Temelin-Konferenz fordert
Stopp neuer Atomprojekte

Hluboka nad Vltavou/Tschechien, 25. September 2016 – Angesichts aktueller Störfälle und Unregelmäßigkeiten fordert die 6. Temelin-Konferenz die tschechische Regierung auf, geplante AKW-Neubauprojekte zu stoppen. Eine entsprechende Resolution (download) verabschiedete die Zusammenkunft von rund 40 Experten, Aktivisten und Politikern aus sechs europäischen Ländern in Hluboka nad Vltavou unweit des Atommeilers Temelin am Sonntag. In dem Papier heißt es, die politisch Verantwortlichen „sollen Pläne für den Ausstieg aus bestehenden Atomkraftwerken entwickeln und den alten Reaktoren von Dukovany keine Laufzeitverlängerung zugestehen. Stattdessen müssen Alternativen entwickelt werden, basierend auf Energieeffizienz und erneuerbaren Energiequellen.“

Das AKW Temelin in Südböhmen hatte erst Anfang September einen Störfall gemeldet. Nur kurz nach der Wiederinbetriebnahme nach einer monatelangen Betriebspause musste der Reaktorblock 2 daraufhin vom Netz genommen werden. PRESSEMITTEILUNG Nach jüngsten Vorfällen an tschechischem AKW Internationale Temelin-Konferenz fordert Stopp neuer Atomprojekte weiterlesen

Info-Veranstaltung – Sind die geplanten Stromtrassen Schwarzbauten? – Rothenstadt 07.09.2016

Oberpfalznetz:
Grünen-Politikerin Brigitte Artmann kündigt Klage vor den UN an
“Trassen sind Schwarzbauten”
Die Diskussionen um die Stromtrassen treiben auch die Kommunalpolitik um. Die Freien Wähler und die Grünen lotsen eine Expertin nach Rothenstadt. Die Frage lautet: “Sind Stromtrassen staatliche Schwarzbauten?” Brigitte Artmanns antwortet klipp und klar: Ja!…
https://www.onetz.de/weiden-in-der-oberpfalz/politik/gruenen-politikerin-brigitte-artmann-kuendigt-klage-vor-den-un-an-trassen-sind-schwarzbauten-d1695243.html
Die Trassenplanung basiert auf einer unkorrekten Rechtsgrundlage – diese Tatsache verdeutlichte Brigitte Artmanns Präsentation.
Hier die darin zitierte, von ihr beauftragte und äußerst aufschlussreiche
Stellungnahme zum Umweltrechtsbehelfsgesetz (Bitte doppelklicken)
unserer Rechtsanwältin Dr. Roda Verheyen.

sind-die-geplanten-stromtrassen-schwarzbauten-veranstaltungwp_20160907_20_39_13_pro
(Foto Albert Artmann)
Von links:
Alois Frank (FW), Brigitte Artmann (Aarhus Konvention Initiative),
Gabriela Bäumler (FW), Karl Bärnklau (B 90/Grüne)
Nicht weit vom Veranstaltungsort:
Vor den Umspannwerk Etzenricht

vor-dem-tennet-umspannwerk-etzenricht-wp_20160907_18_03_53_pro

(Foto Albert Artmann)

praesentation-20160907_1_rechtsverstoesse_de_gegen_aarhus-1