Pressemitteilung – Hinkley Point C wird zum Präzedenzfall in Grossbritannien

Presseerklärung Aarhus Konvention Initiative 

15.09.2016 Hinkley Point C wird zum Präzedenzfall in Grossbritannien, mit dem die britische Regierung als Shareholder in alle neugeplanten AKW einsteigen wird.Nur mit Zustimmung der Regierung werden zukünftig Besitzverhältnisse der geplanten neuen AKW geregelt werden können. Es läuft aber noch die Klage der Aarhus Konvention Initiative unter der Aktennummer ACCC/C/2013/92 vor der UN wegen Verfahrensfehler im Genehmigungsverfahren von Hinkley Point C. Nach einer Intervention eines irischen NGO sowie von MdB Sylvia Kotting- Uhl wurde Großbritannien bereits von der UN gerügt, weil das Verfahren nicht auch in Deutschland öffentlich durchgeführt wurde. Bereits dies macht Hinkley Point C zum Illegalen Schwarzbau. 

Government confirms Hinkley Point C project following new agreement in principle with EDF - Press releases - GOV.UK

https://www.gov.uk/government/news/government-confirms-hinkley-point-c-project-following-new-agreement-in-principle-with-edf

Kontakt: 
Brigitte Artmann
0178 554 2868
www.aarhus-konvention-initiative.de